Zweiter Teil der Edewechter Sommerturnierserie​

Teilnehmer erkämpfen sich in Edewecht Leistungsklassenpunkte

 

Nach dem erfolgreichen Jugendturnier zu Beginn der Ferien standen nun die Damen und Herren im

Mittelpunkt des Tennisturniers in Edewecht. Auch hier ging es um Leistungsklassenpunkte, Pokale

und spannende Matches. Mit 28 Teilnehmer zeigte sich Veranstalter Mark Gröber zufrieden.

Dabei kamen die Spieler, zu der dritten Auflage des Turniers, aus dem gesamten Nordwesten und

Bremen. Sehr gut vertreten und teilweise recht erfolgreich zeigten sich die Edewechter Damen und

Herren.

So setzte sich bei den Damen Vanessa Duensing aus Edewecht im Finale gegen Imke Battermann aus

Leer souverän mit 6:0 6:0 durch und feierte damit den Gruppensieg bei den Damen.

Bei den Herren gab es insgesamt fünf nach Spielstärken eingeteilte Gruppen. Hier konnte sich

Jochen Schreiber in der Gruppe C gegen seinen Edewechter Teamkameraden durchsetzen.

Erfolgreich in der Gruppe B war der Edewechter Stephan Burtscheid, er setzte sich gegen den

Augustfehner Sebastian Drees mit 6:4 6:4 im Finale durch. In der Spielstärksten Gruppe der Herren

sicherte sich der Leeraner Matthias Lück den Sieg vor dem Berumer Sebastian Pfeffer.

Insgesamt können die Organisatoren auf ein schönes Turnierwochende zurückblicken.

Bereits am kommenden Wochenende steht der nächste Turnierhöhepunkt an. Dann spielen in

Edewecht die Damen und Herren ab 30 Jahren. Zu diesem Turnier haben sich schon jetzt 50 Spieler

angemeldet. Der Tennisclub freut sich über interessierte Zuschauer.

Wiebke Stolle (Edewecht), Vanessa Duensing (Edewecht), Ulrike Methfessel (Papenburg), Imke Battermann (Leer).

Turniersaison beim TC Edewecht beginnt

Drei große Turniere in einem Monat

 

Nachdem alle Punktspiele erfolgreich absolviert wurden - es waren nicht weniger als 170 Punktspiele

in dieser Sommersaison- beginnt im August die Turnierzeit im TCE. Neben den Leistungsklassen-

Turnieren finden in dieser Zeit auch die Vereinsmeisterschaften statt.

Den Start legten die Kinder und Jugendlichen des TC Edewecht hin. Gleich zu Beginn der Ferien

kämpften 45 Nachwuchsspieler um Pokale, Sachpreise und Titel.

Trainer und Jugendwart Mark Gröber freute sich besonders über die kleinsten Teilnehmer.

Diese zeigten schon mit 5 - 7 Jahren Spitzentennis im Kleinfeld. Bei den U7 wurde ungeschlagen Can

Polat Vereinsmeister. An zweiter Position folgt Henrik Baran vor Finn-Luca Huntemann.

Sehr gut spielten auch die Mädchen U8 im Kleinfeld. Hier konnte sich Jona Baran nach einigen

spannenden Matches vor Elisa Haskamp, Eileen Diores und Madita Hohnkomp durchsetzen.

Natürlich zeigten auch die älteren Teilnehmer ordentliche Leistungen. Insbesondere die

Vereinsmeisterschaft von Mira Drevs ist eine kleine Überraschung. Sie setzte sich im Finale in drei

Sätzen gegen Sara Wiechert durch. Die dritten Plätze belegen Zoe Klaasen und Annika Baak.

Die stark besetzte Junioren U 12 Konkurrenz sicherte sich Florian Wilts vor Nick Rössmann. Den

dritten Platz erspielten sich Justus Wölbern und Nico Conrad.

Die mit Abstand spielstärkste Konkurrenz bildete die U10 Midcourt Gruppe. Hier gingen bei den 10

Teilnehmern fast alle Spiele über drei Sätze. Am Ende konnte sich Niclas Haskamp nach einem

Dreisatzkrimi gegen Thore Czerny durchsetzen. Den dritten Platz belegte Niklas Drevs vor Jason Kehr.

Die Nebenrunde gewann Gianni Drews.

Bei den ältesten Teilnehmern sicherte sich Hendrik Fittje vor Alexander Wieting und Kai Gerken den

Titel.

"Besonders stolz sind wir auf unseren jüngsten Nachwuchs - hier nehmen viele Spieler am

Fördertraining und am Regionstraining teil. Dieses zeigt sich auch in den gezeigten Leistungen." So

Mark Gröber, der selber Auswahltrainer der Tennisregion ist.

Siegerehrung der Mädchen U8 mit Trainer Mark Gröber - Jona Baran, Elisa Haskamp, Madita Hohnkomp, Eileen Diores.
Die jüngsten Teilnehmer - Kleinfeld U8 und U7

Edewechter Tennisjugend mit starker Saison

 

Das der Tennisclub Edewecht mit mittlerweile rund 120 Kindern eine große Jugendabteilung hat ist

weithin bekannt. Genauso das die Jugendabteilung bei Punktspielen recht erfolgreich ist.

Aber in diesem Jahr gelang es dem Nachwuchsspielern noch einen nachzulegen.

Von den 14 gemeldeten Mannschaften konnten fünf Mannschaften Meisterschaften in ihren Ligen

feiern. Dazu kommen drei Vizemeisterschaften.

Insbesondere die jüngsten Spieler im Verein konnten mit sehr starken Leistungen überzeugen.

So sicherten sich die zweite und dritte U10 Mannschaft je die Meisterschaft in der Regionsliga.

Beide Mannschaften sicherten sich die Meisterschaft verlustpunktfrei. Die erfolgreichsten Spieler

sind hier Hark Eiting, Niklas Drevs, Thore Czerny und Lasse Zach.

Sehr stark spielte auch die vierte U10 Mannschaft auf, hier ist Janik und Jonas Nöding die

Vizemeisterschaft kaum noch zu nehmen.

Dementsprechend stolz über den Jüngstenbereich im Verein zeigt sich Mark Gröber:"Wir haben

gerade im Bereich U10 und jünger sehr viele Talente, welche jetzt nach und nach in unseren

Mannschaften spielen werden. Die Erfolge unserer Mannschaften sind sehr hoch anzusiedeln, da wir

gerade bei den jüngeren Jahrgängen auf Spielgemeinschaften verzichten und auf unseren Nachwuchs

vertrauen."

Im TC Edewecht feiern nicht nur die Jüngsten Erfolge, so feierten die Juniorinnen U14 eine

überraschende Meisterschaft - nach einem 6:0 Sieg gegen den TV GW Bad Zwischenahn - wurde die

Meisterschaft doch noch erreicht. Zu der erfolgreichen Mädchenmannschaft gehören Annika Baak,

Mira Drevs, Fenje Fredeweß, Anna van Rhee, Chantal Zehrendt, Zoe Klaßen und Paula Eiting.

Sehr erfreulich ist auch die Meisterschaft der Junioren U18, die in der Regionsliga knapp vor dem TC

SR Papenburg Meister wurden. In der Edewechter U18 spielen Hendrik Fittje, Hannes Müller, Kai

Gerken, Sven Leubner sowie Renè Fredeweß.

"Die nun schon Jahrelange gute Jugendarbeit trägt nun auch in den älteren Jahrgängen Früchte, " so

Vereinstrainer Mark Gröber.

Hendrik Fittje, Hannes Müller, Kai Gerken, Sven Leubner - Meister U18 - Regionsliga
Hark Eiting, Niklas Drevs - Meister Regionsliga U10

Edewechterin wird Regionsmeisterin in Delmenhorst

 

Einen tollen Erfolg feierte die 7 Jährige Jona Baran bei den Regionsmeisterschaften in Delmenhorst.

Bei den Tennis Regionsmeisterschaften nahmen über 140 Talente aus der gesamten Tennisregion

Jade-Weser-Hunte teil. Diese besteht aus insgesamt sechs Landkreisen. Umso bemerkenswerter ist

der Erfolg des Edewechter Nachwuchtalentes.

Jona setze sich im Finale gegen Jule Peschke aus Sandkrug durch und wurde letztlich souverän

Regionsmeisterin. Die Plätze drei und vier konnten sich Greta Hannack (Westersteder TV) sowie

Charlotte Rodenberg (Westersteder TV) sichern.

Einen weiteren Edewechter Erfolg konnte Robert Alksnis feiern. Robert spielte sich bei den U14 bis

ins Finale und verlor hier knapp gegen den Oldenburger Luca Racic.

Jona Baran
Jona Baran, Jule Peschke, Greta Hannack, Charlotte Rodenberg