Tennis Aufstieg in Oberliga

 

Durch einen deutlichen 6:0 Sieg gegen den Tabellenführer TV Nikolausdorf - Garrel können die Edewechter für die Oberliga planen.


Vor dem Erfolg standen die Matches an, die sehr hochklassig und spannend werden sollten.

Schon zu den Eröffnungseinzeln konnten sich alle Spieler über viele Fans aus Edewecht und Garrel freuen.

Die Eröffnungseinzel bestritten Marcel Haritz gegen Dennis Willenborg. Haritz dominierte den ersten Satz klar und gewann 6:1. Im zweiten Satz führte Willenborg bereits 3:0, diesen Rückstand drehte Haritz zum 6:4 Matchgewinn.

Vor allem im ersten Satz sehr hochklassig war das March von Matthias Gerke und Christoph Bullermann.

Der Edewechter Gerke schaffte im ersten Satz ein spätes Break und benötigte gegen Bullermann einige Satzbälle zum 7:5 Satzgewinn. Im zweiten Satz konnte Gerke durch ein frühes Break und eigenen guten Aufschlagspielen sicher den vierten Matchball verwandeln und den zweiten Satz 6:3 gewinnen.

Nun begann die weitaus schwierigere Runde aus Edewechter Sicht. Zwar spielte nun der ehemalige Weltranglisten Spieler Petr Kralert an eins, sein Gegner Daniel Rolfes zeigte jedoch eine sehr starke Leistung und konnte das Match durch sein druckvolles Spiel bis zum Schluss offen halten.

Am Ende entschieden wenige Punkte den 7:6 7:6 Sieg für Petr Kralert. Damit war die 3:0 Führung perfekt. Im Abschlusseinzel spielten Jörg Bornemann und Igor Grabowski. Der Garreler konnte vorallem aufgrund seiner Returnstärke und großen läuferischen Leistung den ersten Satz 6:4 gewinnen. Im zweiten Satz drehte Bornemann einen Rückstand zum 6:3 Satzgewinn. Im entscheidenen Matchtiebreak setzte sich die Erfahrung des für Edewecht spielenenden Bornemann durch und er gewann den Tiebreak mit 10:7.

Damit stand der Aufstieg der Edewechter bereits nach den Einzeln fest.

"Vor so vielen Zuschauern einen so tollen Erfolg zu feiern ist natürlich sehr schön für alle Spieler" so Mannschaftskapitän Mark Gröber. Ein Beleg dafür, dass es für alle Spieler eine tolle Saison war ist die Tatsache, dass alle Spieler auch im kommenden Jahr für den TC Edewecht auflaufen werden. "Wir spielen die zweite Saison in dieser Besetzung und es ist ein toller Zusammenhalt entstanden", so Mark Gröber weiter.

Nun freuen sich die Edwechter in der dritten Liga auf Spiele gegen die großen Vereine aus Braunschweig, Lüneburg und Bremen.

Hendrik Baran

Edewechter Talent Fährt zur Endrunde

 

Henrik Baran qualifiziert sich souverän für Endrunde der Nordverbände

 

Einige Edewechter Talente nahmen an Turnieren der Orange-Green und Red-Cup Serie teil.

Diese Turnierserie für Kinder der Jahrgänge 2005 und jünger ist eine Vorqualifikation für die Endrunde im November in Hannover. Insgesamt wurden für jede Altersklasse 18 Turniere in ganz Niedersachsen ausgerichtet. Jeweils die bei den Vorturnieren erfolgreichsten Spieler der Landesverbände Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Neidersachsen qualifizieren sich für die Endrunde.

Die jungen Edewechter reisten durch ganz Niedersachsen um Punkte für die Masters zu sammeln.

Von Cuxhaven bis Goslar waren die Eltern mit ihren Kindern unterwegs.

Bei den Jungen U10, hier wird der Green Cup gespielt, hier erreichte Niclas Haskamp in der Niedersachsenwertung den 25. Platz von 82 Teilnehmern.

Die Edewechter Mädchen spielten als Jahrgang 2006 die Orange Cup Serie mit. Von insgesamt 70 Mädchen dieses Jahrgangs erreichte Elisa Haskamp den 24. Platz. Sehr erfolgreich war Jona Baran, die junge Edewechterin wurde 8. 

Am erfolgreichsten war der erst 7 jährige Hendrik Baran. Er spielte die Red Cup Serie mit und dieses in zwei Altersklassen für die Masters qualifizieren. Bei den U8 erreichte Hendrik mit dem vierten Platz von 39 Kindern ein sehr gutes Ergebnis, zumal die anderen Kinder durchweg ein Jahr älter waren.

Die U7 Konkurrenzen der Qualifikationsturniere konnte Hendrik Baran dank einiger Turnierserie als Qualifikationssieger von Niedersachsen mit einem deutlichen Punktevorsprung für sich entscheiden. Nun freut sich Hendrik auf die Masters und auf Gegner aus anderen Bundesländern.

"Es ist natürlich schön, dass unsere Jugendarbeit nicht nur erfolge im Breitensport, sondern auch im Leistungsbereich Früchte trägt. Die gute Zusammenarbeit mit den Regionstrainer trägt einen großen Teil zum Erfolg der Talente bei," so Vereinstrainer Mark Gröber.

Gruppenbild mit TC Edewecht Jugendwart Mark Gröber (in blau) und Regionstrainer Niklas Brinkmann (in rot)

Red Cup sorgt für Spaß bei den Jüngsten

 

Tennisregion Jade-Weser-Hunte und TC Edewecht kooperieren bei Turnierausrichtung

 

Der sogenannte Red-Cup ist eine Kleinfeld Turnierserie für die Jahrgänge 2007 und jüngere. Gespielt wird im Kleinfeld. Besonders bei dieser Turnierform ist, dass zu Beginn vier Motorikübungen zu bewältigen sind. Für jede Übung gobt es Punkte, nach diesen Punkten werden die Tennisgruppen zusammengestellt. Anschließend spielen die Kinder in Gruppen "jeder gegen jeden" jeweils sieben Minuten. Für jeden Tennispunkt gab es ebenfalls Punkte für die Gesamtwertung. Insgesamt nahmen 16 Kinden aus verschiedenen Vereinen an dem Turnier in der Edewechter Tennishalle teil. Gespielt wurde in beiden Hallen auf vier Kleinfeldern in drei Altersklassen. Die jüngsten Teilnehmer waren Jahrgang 2010.

Bei den Junioren U 8 gab es gleich zwei erste Plätze, da Jonte Lömann (ASV Altenlingen) und Jonas Nöding (TC Edewecht) punktgleich waren. Den zweiten Platz sicherte sich Can Mollaoglu (TC Edewecht).

Die etwas jüngeren Jungs zeigten mit tollen Ballwechseln und viel Freude den Spaß an diesem Turnier. Am Ende gewann Levi Jedamski (TC Edewecht) vor Moritz Wandscher (SW Oldenburger) und Joss Onnen (BW Delmenhorst) die U7 Konkurrenz.

Die Konkurrenz der Mädchen U8 und Mädchen U7 wurde zusammengelegt. Hier konnte sich Inja Hinze-Selch (TSG Hatten-Sandkrug) vor Antonia Kausch (Rasteder TC) und Anna Haskamp (TC Edewecht) den Titel sichern. Insbesondere der dritte Platz von Anna Haskamp ist besonders hervorzuheben, da Anna erst 5 Jahre alt ist. Am Ende konnten alle beteiligten von einer gelungenen Kleinfeldpremiere in Edewecht sprechen.

Leistungsklassenturnier in Edewecht

 

Gute Stimmung und viele spannende Matches

Auch in diesem Jahr fand auf der Tennisanlage in Edewecht wieder der Parkstraßen-Cup statt. Bereits zum vierten Mal in Folge bot der Tennisclub Edewecht Spielern aller Spielstärken ein Leistungsklassen Turnier an.

An drei Turniertagen versuchten insgesamt 84 Spieler aus vielen verschiedenen Vereinen 3 Punkte zu sammeln umso eine bessere Leistungsklasse zu erhalten.

Gespielt wurden in 21 Gruppen a vier Spieler. Jeder Spieler hatte zwei Spiele, zunächst ein Halbfinale innerhalb der Gruppen und dann ein Finale bzw. ein Spiel um Platz 3.

Somit gab es am Ende des Turniers 21 glückliche Gruppensieger.

In Folgenden Altersklassen wurde gespielt. Herren, Herren 30, Herren 40, Herren 50 und Damen 30. Bei den Herren gab es vier Gruppen. Erfreulich aus Edewechter sicht waren dabei die Gruppensiege von Thomas Heck und Jochen Schreiber. Insbesondere Jochen Schreiber konnte seine Leistungsklasse durch zwei Siege verbessern.

Besonders spannend verlief die Konkurrenz der Damen 30. Hier gingen alle Spiele über 3 Sätze und wurden erst im Matchtiebreak entscheiden. Schließlich setzte sich Britta Müller aus Edewecht gegen die Baßlerin Helga Pawlik mit 6:2 1:6 und 12:10 durch und konnte ebenfalls eine Leistungsklasse aufsteigen. Den Dritten und vierten Platz belegten Marion Trost und Ilka Fredeweß.

Einen weiteren Edewechter Gruppensieg feierte Dan Dobberstein mit einem 6:3 und 6:4 sieg gegen Maik Brunken vom Wilhelmshavener THC.

Turnierleiter Mark Gröber freute sich über ein gelungenes Turnier. "Es gab viele spannende Spiele und die Stimmung war sehr gut. Zudem hatten wir über 100 Anmeldungen, konnten aber leider nur 84 Spieler im Turnier unterbringen." resümierte Gröber.

 

Die Gruppensieger im Einzelnen:

 

Herren:

Gruppe A: Thomas Heck

Gruppe B: Jochen Schreiber (Beide TC Edewecht

Gruppe C: Nils Lichtwark (Bremerhaven)

Gruppe D: Sergey Pfennnig (TC RG Sögel)

 

Herren 30:

Gruppe A: Rainer Borchers (TV Bunde)

Gruppe B: Jan Emken (Garrel)

Gruppe C: Sergey Pfennig (TC RG SÖGEL)

Gruppe D: Karsten Hackstedt (PSV Oldenburg)

Gruppe E: Jannek Kalupzok (BW Oldenburg

Gruppe F: Moritz Tschörtner (TV HUde)

 

Herren 40: 

Gruppe A: Holger Brügmann (Salzbergen)

Gruppe B: Edgar Dallhoff (Moormerland)

Gruppe C: Ingo Kausch (Rasteder TC)

Gruppe D: Dan Dobberstein (TC Edewecht)

Grußße E: Lars Coners (JTG Wilhelmshaven)

 

Herren 50:

Gruppe A: Stefan Hilers (PSV Oldenburg)
Gruppe B: Thomas Oelrichs (Metjendorf)

Gruppe C: Thomas Kumze (Bad Zwischenahn)

 

Damen 30: 

Gruppe A: Britta Müller (TC Edewecht)

Gruppe B: Maja Heckenberger (Hatten Sandkrug)

Sieger U21- Malte Grafik, Hendrik Fittje und Alexander Wieting mit Mark Gröber

TC Edewecht sucht seinen Meister

 

Teilnehmerrekord bei den Jugendvereinsmeisterschaften in Edewecht​.

 

Als erster Ferienhöhepunkt standen die Jugendvereinsmeisterschaften des TC Edewecht im Programm. Dabei meldete sich die Rekordzahl von 68 Teilnhemern unter 18 Jahre für das Turnier an.

Die zweitägige Veranstaltung war geprägt von tollen Matches, viel Spaß und vielen interessierten Zuschauern. Zum ersten Mal wurde auch an die Jüngsten im Verein gedacht. In einer "Mini-Gruppe" zeigten die 5-6 Jahre alten Kinder ihr können. In dieser Runde nahmen insgesamt 14 Kinder teil.

Die Kinder mussten in verschiedenen Übungen ihr Können zeigen und sammelten so Punkte. Bei den Mini- Mädchen gewann Lana Krüger vor Allisa Hörster und Lilly Gröber. Vierte wurde Anna Haskamp. Bei den Mini-Jungs sicherte sich Mats Helms den Titel vor Nico Pacholke, Marek Müller und Peter Hoffmann.

Für die etwas älteren Kinder, die gerade mit dem Tennis begonnen haben, wurde eine "Midi-Gruppe" angeboten. Hier spielten die Kinder ohne Aufschlag im Modus "Alle gegen Alle". Von den neun Teilnehmern sicherte sich Rica Schulte den Titel, knapp vpr Lisa Knauß und Finn Krause. Die etwas erfahreren Kleinfeldkinder lieferten sich gewohnt spannende Matches. Hier konnte Hendrik Baran den Titel vor Daniel Knauß und Finn-Luca Huntemann gewinnen. 

Einen weiteren Titel sicherte sich Jona Baran im Mid-Court. Sie gewann im Finale gegen Elisa Haskamp und konnte ihren Titel verteidigen. Dritte wurde Madita Honkomp vor Susanne Plate.

Bei den Mädchen U16 war das Niveau sehr hoch. In spannenden Matches setzte sich Sara Wiechert im Finale gegen Annika Baak mit 7:5 und 6:3 durch. Dritte wurde Mira Drevs.

Bei den U14 sicherte sich Moritz Gottschling souverän den Titel vor Nico Conrad. Moritz siegte im Finale mit 6:1 und 6:3. Dritter wurde Mika Blum vor Nick Rössmann.

Spannend verlief die Konkurrenz der Mid- Court Jungs. Alle Spiele wurden erst im Match-Tiebreak entschieden. Am Ende sicherte sich Mats Plate den Titel. Zweiter wurde Tim Ksyk vor Gianni Drews.

Die ältesten Teilnehmer, die Spieler der U18, zeigten, dass Sie künftig in den Herrenmannschaften mitspielen wollen. Den Titel sicherte sich Hendrik Fittje durch ein 6:2 und 7:5 Sieg im Finale gegen Alexander Wieting. Dritte wurde Malte Gräfing.

Ein Highlight gab es zum Schluss der Meisterschaften. In einem spannenden Finale der U12 konnten die vielen Zuschauer Spannung und tolle Ballwechsel erleben. Niclas Haskamp und Niklas Drevs spielten über die volle Distanz. Am Ende siegte Niclas Haskamp mit 5:7, 6:3 und 10:6. Dritter wurde Thore Czerny vor Hark Eiting. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer Tombola und einer großen Siegerehrung. Hier betonte Mark Gröber, dass es schön sei, dass so viele Kinder im TC Edewecht Tennis spielen. Auch in diesem Jahr konnten wir wieder viele neue Gesichter begrüßen," so Mark Gröber weiter. Als Grund für die viele Nachwuchsspieler des TC Edewecht nannte er unter anderem die gute Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen.

Edewechter holen Bezirkspokal

 

B-Junioren des Tennisclub Edewecht gewinnen den Weser-Ems-Pokal.

Lange ist es her, dass sich eine B Junioren Mannschaft aus Edewecht in die Siegerliste des Bezirkspokal eintragen durften. Nun ist es wieder soweit, durch einen klaren Sieg gegen die TC RG Bad Bentheim konnten sich Robert Alksnis und Moritz Gottschling den Pokalsieg sichern. Durch einen deutlichen 3:0 Finalsieg. In den Einzeln gewann Robert Alksnis mit 6:3 und 6:0, Moritz Gottschling siegte gar 6:0 und 6:0. Das anschließende Doppel wurde ebenfalls souverän gewonnen - 6:3 und 6:0 hieß hier das Ergebnis.

Im Halbfinale gewannen die Edewechter ebenfalls mit 3:0 in Wallenhorst

Jungendteams des TC Edewecht mit sechs Meisterschaften

 

Erneut eine erfolgreiche Sasion in Edewecht - 4 Teams bei Pokalspielen dabei

 

In dieser Saison hat der TC Edewecht insgesamt 15 Jugendteams ins Rennen um Punkte und titel geschickt. Gleich sechs Mannschaften konnten sich die Meisterschaft sichern. Besonders hervorstechen dabei die Mannschaften in den Bezirksligen berechtigt zur Teilnahme an Pokalspielen. Die Teilnahme an den Weser Ems Pokal sicherte sich ungeschlagen die Junioren B Mannschaft des TCE mit Moritz Gottschling und Robert Alksins. Die Meisterschaft der Bezirksliga Midcourt Mannschaft wurde erst am letzten Spieltag entschieden. Hier trafen der TC Edewecht und der Wilhelmshavener THC aufeinander- beide ungeschlagen- nach einem 1:1 in den Einzeln setzten sich Hark Eiting und Niclas Haskamp souverän im Doppel durch und sicherten sich den Bezirksligatitel sowie die direkte Qualifikation zu den Mannschaftslandesmeisterschaften in Delmenhorst. Für überraschungen sorgen die zweite und dritte Midcourt Mannschaft des TCE. Beide Teams wurden Meister in der Regionsliga. In der zweiten Mannschaft spielen Gianni Drews, Lasse Zach und Malte Plate. In der dritten Mannschaft spielen Jonas Nöding und Tim Ksyk. Ebenfalls Meister in der Regionsliga wurden gleich beide Kleinfeldmannschaften des TC Edewecht.

Die Jungs Jahrgang 2007 und Jünger wurden jeweils souverän Staffelsieger und qualifizierten sich somit für die Vorrunder der Landesmeisterschaften. Hier rechnen sich Hendrik Baran, Can Mollaoglu, Finn Luca Huntemaann, Daniel Knau? und Levi Jedamski durchaus Chancen auf eine Finalteilnahme aus. Unglaublich, wie viel Potential in unserem kleinen Verein steckt, wir sind gespannt auf die Pokalspiele" so die Jugendtrainer Mark Gröber und Hendrik Bos.

Nachwuchs des TC Edewecht feiert erste Meisterschaft

 

Die Junioren B Mannschaft des TC Edewecht wurde souverän Meister in der Bezirksliga. Nach drei Punktspielen stehen die Edewechter ohne Match und Satzverlust an der Tabellenspitze und freuen sich nun auf die Bezirkspokalspiele im Juli.

Zum erfolgreichen Team gehören Robert Alksins, Moritz Gottschling sowie Alexander Wieting.

Edewechter Jungen erfolgreich

 

Auf der Tennisanlage in Edewecht wurden die Regionsmeisterschaften der Jüngsten ausgetragen. An drei Turniertagen konnten die Kinder unter 10 Jahren ihr Können beweisen. Dies taten auch einige Spieler vom Gastgeber. So sicherten sich bei den Junioren U-10 gleich drei Edewechter die ersten Plätze. Niclas Haskamp wurde Regionsmeister im Finale gegen den ebenfalls aus Edewecht stammenden Gianni Drews mit 6:3 und 6:2. Den dritten Platz sicherte sich Tim Kzyk.

Den vierten Platz sicherte sich Elisa Haskamp bei den Mädchen U-9. Jona Baran konnte die Nebenrunde souverän gewinnen. Am stärksten zeigte sich der Edewechter Nachwuchs in der Kleinfeldkonkurrenz. Hier nahmen 14 Kinder teil. Platz eins bis drei ging an den Edewechter Nachwuchs. Jonas Nöding vor Can Mollaoglu und Finn- Luca Huntemann.

Die Kleinfeldkinnder zeigten in Gruppenspielen ihr Können und boten den vielen Zuschauern schon spannende Ballwechsel. "Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit dem Abscgneiden der Edewechter Jüngsten", so Jugendtrainer Mark Gröber.

Edewechter Doppel sichert Gesamtzahl

 

Drei Tennismannschaften der Altersklassen über 30 Jahre des TC Edewecht feiert bei den Punktspielen allesamt Erfolge.

Den Anfang machte die Damen 30  in der Bezirksliga. Durch ein überraschendes 3:3 - unentschieden in Sanderbusch gegen die klar favorisierten Gastgeberinnen können die Edewechterinnen weiter auf den Aufstieg hoffen. Die Punkte für das Team sicherten Stephanie Gröber mit einem hart umkämpften 4:6 6:4 10:5 gegen eine höher eingestufte Gasgeberin. Den zweiten Einzelpunkt gewann Vanessa Duensing durch ein 6:4 6:2. Für das Unentschieden sorgte dann das Duo Gröver/Duensing, welches in drei hart umkämpften Sätzen 7:5 3:6 und 10:7 gewann.

Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holten die Männer 30 in der Verbandsliga wie die Männer 30 II in der Regionsliga

Das Verbandsliga Team spielte beim TV Ankum und musste auf Tassilo Czerny verzichten. Trotzdem konnte Mark Gröber, Klaus Filoda und Ronald Kehr eine 3:1 Führung herausspielen. Den Siegpunkt sicherte das Duo Gröber/ Kehr.

Die Zweite setzte sich mit 4:2 gegen den Elsflether TB durch. Nils Nöding, Dan Dobberstein und Georg Stolle landeten Einzelsiege. Den vierten Punkt holte das Doppel Dobberstein/Stolle.

Saisonauftakt beim TC Edewecht

 

Wie in den Jahren zuvor starteten die Edewechter Tennisspielerinnen und Tennisspieler mit ihrem traditionellen Schleifchenturnier, bei dem Vereinsmitglieder und auch Gäste eingeladen waren, in die Sandplatzsaison.

Zunächst wurde sich bei einem gemeinsamen Frühstück gestärkt, bei dem über 40 Personen teilnahmen. Anschließend traten die Spieler in Doppel-Mix Paarungen beim Schleifchenturnier an. Hier wurden immer neue Doppelpaarungen ausgelost, die ums Erlangen der TCE-Schleifchen spielten.

Als nächstes steht beim TCE ab dem 03.05.2015 die Punktspielsaison an, bei der insgesamt 16 Jugend- und 8 Erwachsenenmannschaften gemeldet sind. Dabei muss der TCE 63 Heimspiele bewältigen. Die Jugendpunktspiele stehen samstags, ab 9:00 Uhr und die Erwachsenenpunktspile, ebenfalls ab 9 Uhr, an.

Der TC Edewecht bietet für Neumitglieder wieder attraktive Angebote an. Interessierte Kinder und Erwachsene sowie Wiedereinsteiger können sich gerne beim Vereinstrainer Mark Gröber (0157-74041325) melden.

Edewechter Nachwuchs überrascht beim Azfrath- Cup in Nordenham und bei den Regionsmeisterschaften

 

Der Aufrath- Cup des TK Nordenham ist das größte Kleinfeld Turnier in Norddeutschland und findet bereits zum 18. Mal statt. Für den Nachwuchs ist dieses Turnier vergleichbar mit einem Grand- Slam Turnier bei den Erwachsenen. Hier nehmen Kinder aus ganz Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig - Holstein teil. In diesem Jahr nahmen knapp 1100 Kinder bis 9 Jahre teil. Dabei konnten sich seit Bestehen des Turniers erstmals zwei Edewechter den begehrten Titel sichern.

Am Samstag konnte sich der siebenjährige Henrik Baran etwas überraschend den Titel sichern. Im Halbfinale schien für Henrik Baran Endstation zu sein, aber nach einigen aufmunternden Worten der Trainer spielte Henrik weiter und siegte letztendlich im Halbfinale und im Finale.

Am Sonntag konnte sich bei den Mädchen U9 Jona Baran sicher durchsetzen und sicherte somit den zweiten Edewechter Titel.

"Dieser Erfolg ist das Ergebnis der sehr guten Edewechter Jugendarbeit, zwei Titel bei dem großen Aufrath- Cup ist schon etwas sehr besonderes", so Jugendtrainer Mark Gröber.

Bei den kürzlich stattgefundenen Regionsmeisterschaften der Jüngsten machten die jungen Edewechter bereits auf sich Aufmersam. Auch hier gab es einige Titel zu feiern. So sicherten sich Jona Baran ( Mädchen U9), Jonas Nöding (U8), Can Mollaoglu (U7) die jeweiligen Regionsmeitertitel. 

Martin Esders, Mark Gröber, Klaus Filoda, Hassan Al- Ryback nach einem langen Turnier der Herren 30 Gruppe A

Edewechter gewinnt Premiere

 

Leistungsklassenturnier des TC Edewecht ein voller Erfolg

 

Erleichterung bei den Verantwortlichen des TC Edewecht am Sonntagabend.

Die Premiere ist geglückt, es gab viele hochklassige Spiele und alle waren zufrieden.

Zudem war das Turnier mit 28 Teilnehmern voll besetzt. Es gab sogar eine Warteliste.

Zum ersten Mal fand während der Wintersaison ein Leistungsklassenturnier in Edewecht statt.

Dabei wurde in zwei Altersklassen gespielt - Herren 30 und Herren 40.

Die Herren 40 mit 16 Teilnehmern spielten in vier Gruppen. Dabei sicherte sich in der Gruppe D der Edewechter Nils Baak gegen den Ocholter Marco Sollerman in einem spannenden Finale den Titel mit 6:2 5:7 und 10:5. Die weiteren Gruppensieger waren Michael Gerdes (Wilhelmshavener THC), Robert Parknity (Blexer TB) sowie Thomas Oelrichs (TV Metjendorf).

Bei den Herren 30 spielten zwei Edewechter in der starken Gruppe A- dabei scheiterte Mark Gröber an dem aus dem Irak stammenden Böseler Hasan Al- Ryback knapp mit 5:7 6:3 und 10:8.

Im Finale traf Al-Ryback auf einen weiteren Landesligaspieler des TC Edewecht. Klaus Filoda setze sich zunächst gegen Martin Esders aus Haren durch und anschließend nach über zwei Stunden Spielzeit knapp mit 6:4 2:6 und 10:8 durch und sicherte sich den Premieren Titel. 

Die weiteren Gruppensieger der Herren 30 waren Werner Heinicke und Michael Gerdes (beide vom TV BW Papenburg.

Zum Schluss zog Turnierleiter Mark Gröber ein positives Fazit - eine Fortsetzung der Leistungsklasssenturniere ist geplant.