Lara Zimmermeyer erreicht Finale in Braunschweig

 

Einen weiteren tollen Erfolg feierte Lara Zimmermeyer vom TC Edewecht in Braunschweig. Die für den TC Edewecht spielende Thülerin erreichte beim Turnier der Orange Cup Serie das Finale und verlor hier 6:2 6:2 gegen Emma Languth vom TC Alfeld. Auf ihren Weg ins Finale schlug die im Jahr 2008 geborene Lara nach hartem Kamp Aminah Manhna vom Braunschweiger THC mit 7:6 und 7:5. Das anstehende Halbfinale konnte Lara souverän mit 6:2 6:3 gegen Melissa Brandes aus Eschede für sich entscheiden.

Mit diesem Ergenis festigte Lara Zimmermeyer ihren sechsten Platz in der Niedersächsischen Rangliste der U9 Mädchen.

Nun steht für Lara Zimmermeyer und ihrer Teamkollegin Kaja Jedamski die Pokalspiele im Weser Ems Pokal an

TC Edewecht gewinnt Sonderpreis bei der Verleihung der Sterne des Sports

 

Bei dem Wettbewerb "Sterne des Sports" zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB)  und die Volksbanken und Raiffeisenbanken gesellschaftlich engagierte Vereine aus. Die "Sterne des Sports" werden an Vereine verliehen, die sich in ihrer Region über das normale Breitensportprogramm hinaus mit besonderen Angeboten nachhaltig gesellschaftlich engagieren und damit einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten.

Der TC Edewecht konnte bei der diesjährigen Preisverleihung in Oldenburg einen Sonderpreis in Höhe von 250 Euro entgegen nehmen. Hierbei wurde der Verein vor allem für die "herausragende Jugendarbeit" in der Region geehrt.

TCE Nachwuchs startet mit Meisterschaften in die Ferien

 

Für den Edewechter Tennisnachwuchs begannen die Sommerferien fast schon traditionell mit den Vereinsmeisterschaften. Dabei konnte die Rekordmeldezahl vom vergangenen Jahr noch einmal getoppt werden. Insgesamt nahmen 64 Kinder in 9 verschiedenen Altersklassen teil. Die jüngsten Teilnehmer waren 4 Jahre alt. Bei hochsommerlichen Tempereraturen und zahlreichen Zuschauern bot der Nachwuchs spannende Spiele und tolle Ballwechsel.

 

In das Turnier stateten zunächst die Jüngsten, die unter 6-Jährigen. Hier mussten neben den Grundschlägen auch verschiedene motorische Übungen absolviert werden. Dabei setzte sich die erst 4- jährige Luisa Gröber gegen sechs weitere Konkurrenten vor Mika van Düllen und Lisa Krause durch. 

 

Kleine Überrschungen gab es bei den Kleinfeldkindern, Jahrgang 2008 und jünger. Bei den Mädchen sicherte sich Alissa Hörster ungeschlagen den Titel vor Anna Haskamp und Lilly Gröber. 

 

In der Jungenkonkurrenz setzte sich Leonardo Laguna vor Marek Müller und Hannes Gerdes Röben durch.

 

Die größte Konkurrenz stellte das Midcourt Feld dar. Daniel Kraus konnte hier im Endspiel sich den Sieg einfahren. Er gewann gegen Valentin von Mark. Dritter wurde Ole Hilgendorf vor Ewen Müller. Eine hier durchgeführte Nebenrunde konnte Rafael Schröder gewinnen.

 

Tolles Tennis boten auch die Midcourt Mädchen. Hier standen sich Lara Zimmermeyer und Hannah Weber im Endspiel gegenüber, welches Lara für sich entscheiden konnte. Dritte wurde Kaja Jedamski vor Lana Krüger.

 

Bei den U10 setzte sich Can Mollaoglu vor seinem Teamkollegen Levi Jedamski durch. Dritter wurde Konstantin von Mark. 

Souverän gelang es Niclas Haskamp vor Niklas Drevs und Hark Eiting die U14 Konkurrenz für sich zu entscheiden.

 

Bei den Mädchen U14 verzichteten die beiden Finalistinnen Elisa Haskamp und Jette Weigelt auf eine Austragung des Finales bis zum Schluss.   Daher gab es zweimal einen zweiten Platz. Dritter wurde Clara Linemann vor Madita Honkomp.

 

Bei den Mädchen U16 siegte Zoe Klassen vor ihrer Teamkollegin Chantal Zehrendt. Dritte wurde Neele Jürgens Tatje vor Tabea Weber. Die Nebenrunde gewann Alina Jürgens Tatje.

 

Bei den ältesten gewann Hendrik Fittje klar im Finale gegen Alexander Wieting. Den dritten Platz belegte Moritz Cotte vor Florian Wilts.

 

Abgerundet wurde das Turnier von einer feierlichen Siegerehrung mit vielen Pokalen und einer großen Tombola bei denen jeder Teilnehmer einen tollen Preis gewinnen konnte.

Auch Jugendwart und Trainer Mark Gröber zog ein sehr positives Resumee der Vereinsmeisterschaften. " Wir haben an zwei spannenden Wettkampftagen viele sehr faire Spiele erlebt und einen großen Zusammenhalt des Nachwuchses, es ist schön zu sehen, wie sich die Kinder mit dem TCE identifizieren und im fairen Wettkampf tolle Leistungen bringen, so Mark Gröber weiter.

Schülerinnen und Schüler der GS Osterscheps messen sich im Low T-Ball

 

Zum 6. Mal "ploppten" die Low T-Bälle durch die Sporthalle in Osterscheps. Zwei Tage lang spielten alle Kinder der Grundschule zusammen mit dem Schulkindergarten die Sieger der Mädchen und Jungen einer Klasse aus. Mindestens 3 Matches hatte jede Schülerin und jeder Schüler zu spielen. Spannung lag in der Luft, viele Ballwechsel waren zu sehen und der Ehrgeiz forderte tolle Erfolge heraus.

 

Da sich das Low T- Turnier an der Schule etabliert hat, wurden erstmalig die Eltern eingeladen und unterstützten den Wettkampf tatkräftig. Als Schiedsrichter bewiesen geschulte AG Teilnehmer/innen aus der Klasse 3 und 4 ihr Können, sie zählten fleißig und gaben die Ergebnisse der Turnierleitung weiter. Der Wettbewerb verlief dadurch äußerst fair. Die großen und die kleinen Sportler hatten keine Probleme, das anspruchsvolle Spiel sofort mitzuspielen, sodass der inklusive Gedanke aktiv umgesetzt wurde. Anders als beim Tennis wird der Ball unter einer Querlatte durchgespielt. Diese bereits etablierte Veranstaltung findert im Rahmen des NTV Schultennis Cup statt, einer Wettkampfreihe, die der Niedersächsische Tennisverband gemeinsam mit dem Kultusministeriums ins Leben gerufen hat.

 

Natürlich gab es auch eine richtige Siegerehrung. In der Aula der Grundschule Scheps überreichten Stefanie Ksyk von der Grundschule, sowie Mark Gröber als Vertreter des TC Edewecht die Medaillen an die Gruppensieger.

Geglückte Premiere beim Kleinfeld Cup in Edewecht

 

Eine geglückte Premiere - so lautetet das einhellige Fazit aller Beteiligten beim Kleinfeld Cup am vergangenenem Sonntag.

 

Zum ersten Mal veranstaltete der Tennisclub Edewecgt ein eigenes Kleinfeldturnier. Zu dieser Premiere meldeten sich gleich 30 Kinder aus der ganzen Region an. So war das Clubhaus den ganzen Tag über sehr gut gefüllt mit Eltern, Großeltern und natürlich vielen Kindern ab Jahrgang 2008 und jünger.

Gespielt wurde auf Kleinfeldern in vier Altersklassen mit normaler Tenniszählweise. Es wurde zwei Gewinnsätze bis 3 gespielt. Die Kinder kamen unter anderem aus Leer, Friesoythe, Collinghorst, Nordenham, Delmenhorst und Oldenburg. Leider hatten wir keine einzige Anmeldung von unseren Ammerländer Nachbarvereinen. Aber wir werden im nächsten Jahr die Vereine noch gezielter ansprechen", so Turnierleiter Mark Gröber.

Auch aus sportlicher Sicht wurde den vielen Zuschauern einiges geboten. Selbst die Kleinsten im Jahrgang 2011 boten schon spannende Ballwechsel und verblüfften mit einigen Tricks.

Nachdem jeder Teilnehmer schon vor Turnierbeginn ein Präsent erhalten hatte starteten die Spiele. Bei den Jungs 2008 setzte sich Yohannes Aurelio Richter von der JTG Wilhelmshaven im Finale gegen den Edewechter Even Müller durch und sicherte sich den Titel. Dritter wurde Niklas Möhlmann vom TuS Collinghorst, den vierten Platz sicherte sich der Collingorster Lachlan Eden. 

Die Nebenrunde der Jungs 2008 gewann Lutz Glender vom TV Bösel.

Bei den Jungs 2009 sicherte sich der für den TC Edewecht spielende Valentin von Mark den Titel. Valentin konnte im Finale Otto Jessen vom SV Nordenham bezwingen. Den dritten Platz sicherte sich Felix Maecker vom TuS Collinghorst vor Marek Müller vom TC Edewecht. Die Nebenrunde gewann Anton WIchmann vom TV Friesoythe.

In der Konkurrenz der Mädchen 2008 konnte Lara Zimmermeyer nach ihrem Erfolg bei den Regionsmeisterschaften auch den Titel in Edewecht gewinnen. DIe für Edewecht spielende Lara setzte sich im Finale mit 3:1 und 3:1 gegen Charlotte Heine vom Oldenburger TeV durch.

Den dritten Platz sicherte sich Pia Ovelgönne vom TV Friesoythe vor Emma Harbers aus Nordenham. Den Sieg in der Nebenrunde sicherte sich Alma Witzel vom TC Edewecht vor Mia Hölzgen aus Wilhelmshaven.

Mit vielen engen Matches verlief die gemeinsame Konkurrenz der Jungen und Mädchen 2010 und jünger. Den Titel konnte sich Anna Haskamp nach jeweils einigen engen Dreisatzmatches sichern. Im Finale besiegte Anna Haskamp den Zeteler Leon Feldmann im Tie Break des dritten Satzes. Den dritten Platz belegte Nikolas Kausch vom TB BW Oldenburg vor Lilly Gröber vom TC Edewecht. Die Nebenrunde des Jahrgangs 2010 gewann Erik Hense vom TC Edewecht vor Jette Onnen aus Delmenhorst und Aage Rodriguez Richter aus Wilhelmshaven.

"Es sollte eine kleine Premiere werden, am Ende war es ein großes Kleinfeldevent mit tollen Matches und tollen Spielern. WIr werden dieses Turnier auch im kommenden Jahr stattfinden lassen und es fest in den Vereinskalender integrieren, resümierte Mark Gröber."

Erfolgreiche Jüngsten Regionsmeisterschaften für den TC Edewecht

 

Drei von vier möglichen Titeln nach Edewecht

 

ÜBer eine sehr gute Titelausbeute freute sich der Edewechter Nachwuchs. Die jungen Edewechter traten in drei der vier Konkurrenzen an und feierten drei Turniersiege.

Am Wochenende spielte die Region Jade Weser Hunte in den Altersklassen U9 und U10 ihre Regionsmeister aus. Es wurde auf den Hallenplätzen in Delmenhorst gespielt und die Teilnehmer vom TC Edewecht konnten sehr gute Ergebnisse erzielen.

 

Im größten Teilnehmerfeld bei den Junioren U10 siegte Henrik Baran vom TCE souverän im Finale gegen Felix Brigant vom Wardenburger TC mit 6:3 und 6:2. Auch  bei den Juniorinnen U9 siegte mit Lara Zimmermeyer ein Nachwuchstalent vom TC Edewecht im Finale gegen Minou Cherri vom Westersteder TV mit 6:3 und 7:5. Den dritten Platz bei den Mädchen U9 sicherte sich Kaja Jedamski.

Einen weiteren Sieg gelang Can Mollaoglu bei den Junioren U9 gegen Moritz Wandscher vom Oldenburger TeV mit 7:5 und 7:5. Daneben siegte auch noch Levi Jedamski in der Nebenrunde bei den Junioren U0 und rundete damit das tolle Ergebnis der Nachwuchsspieler des TC Edewecht ab.

Tennisjüngste glänzen in Nordenham

 

Anna Haskamp sichert sich den Titel beim größten Kleinfeldturnier in Norddeutschland

 

Ein tolles Tenniswochenende erlebten die jüngsten Talente vom TC Edewecht in Nordenham.

Hier fand der traditionelle Auffrath Cup in seiner 20. Auflage statt. Der Auffrath Cup ist seit Jahren das größte Kleinfeldturnier Norddeutschlands und zieht jedes Jahr viele Kinder aus ganz Niedersachsen, Hamburg und Bremen an. Zudem können die Kinder beim Auffrath Cup Ranglisten Punkte sammeln, die am Jahresende für die Norddeutschen Meisterschaften qualifizieren könne. Eine großartige Leistung erbrachte Anna Haskamp in der Konkurrenz der Mädchen U7.

Anna setzte sich in der Vorrunde souverän gegen Spielerinnen aus Bremen und Delmenhorst durch.

Im Halbfinale konnte Anna sich klar gegen Yara Peamann aus Völkensen durchsetzen und stand so im Finale. Hier zeigte Anna Nervenstärke und gewann im Matchtiebreak des dritten Satzes gegen Jolie Sophie Chedraoui vom TV Vechta. 

Ebenfalls eine kleine Überraschung gelang Lilly Gröber. Nach zwei Siegen in der Vorrunde der U7 verlor Lilly erst im Viertelfinale und belegte am Ende den 2. Platz in der Nebenrunde.

Ein starkes Turnier spielte auch Lara Zimmermeyer. Lara belegte bei den Juniorinnen U9 den dritten Platz, nachdem sie Ihre Gegnerin aus Lohne im Matchtiebreag besiegen konnte.

"Die Mädchen haben hier eine großartige Leistung abgeliefert. Insbesondere Anna kann sehr stolz auf den ersten großen Titel sein. Wir setzen seit Jahren auf eine starke jüngsten Arbeit in Edewecht, die Turnierergebnisse vom Wochenende belegen, dass wir einiges richtig machen", so der sehr zufriedene Edewechter Trainer Mark Gröber.

Edewechter Nachwuchs beim JWH Bambini Red Cup erfolgreich

 

Am Wochenende nahmen insgesamt 25 Nachwuchsspieler in den Altersklassen U7 und U8 am Red Cup in Oldenburg teil. Nachdem die Kinder zuerst Koordinationsübungen aus den Bereichen Sprint, Wurf, Sprung und Geschicklichkeit absolvierten, wurde auf mehreren Kleinfeldern Tennisduelle ausgetragen, Bei den Juniorinnen unter 8 Jahren erreichte Anna Haskamp einen hervorragenden zweiten Platz. Alissa Hörster verpasste knapp einen Treppchenplatz und wurde vierte. In der Konkurrenz der Juniorinnen und Junioren unter 7 Jahren schaffte es Lilly Gröber sich mit einer tollen Leistung den Sieg zu sichern.

Henrik Baran erfolgreich bei den Tennis Landesmeisterschaften in Hannover

 

Henrik Baran vom TC Edewecht holte bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Jüngsten (U10) mit dem Team aus der Region Jade Weser Hunte einen tollen zweiten Platz. Jedes Team bestand aus insgesamt sechs Spielerinnen und Spielern, die in Tennis Einzel und Doppel, verschiedene Motorik Staffeln und einem Mannschaftsspiel gegeneinander antraten. Hierbei konnte das Team um Henrik Baran in das Endspiel einziehen, wo es nur knapp dem Team aus Hannover unterlag. Insgesamt überwiegte jedoch bei dem Team aus der Region Jade Weser Hunte die Freude über ein spannendes Tenniswochenende mit einem tollen Ergebnis.

Erfolgreiche Jugendregionsmeisterschaft für den TC Edewecht

 

Am Wochenende spielte die Region Jade Weser Hunte ihre Jugendmeister in Oldenburg aus. Insgesamt nahmen 90 Kinder und Jugendliche aus der Region an den Meisterschaften teil. Mit Jona Marie Baran sicherte sich ein Nachwuchstalent vom TC Edewecht deb Titel in der Altersklasse U11. Im Finale besiegte Jona Marie Baran mit 6:2 und 6:4 Charlotte Kliegelhöfer vom TV Varel. Auch Clara Linnemann und Elisa Marie Haskamp vom TC Edewecht belegten in dieser Konkurrenz einen tollen dritten Platz.

 

Ebenfalls einen dritten Platz erreichte Robert Alksnis in der Altersklasse U16. Er verlor das Halbfinale gegen M Wilken vom OTeV mit 4:6 und 3:6. Auch konnten Siege in den Gruppenspielen erreichen, aber sich leider nicht für die Finalspiele qualifizieren