Valentin van Mark und Ole Hilgendorf holen den Weser Ems Pokal

 

Edewecht gewinnt im Finale gegen Osnabrück

 

Grund zum Jubeln gab es für die Tennisspieler aus dem Ammerland. Im Finale des  Weser Ems Pokal setzten sich Valentin van Mark und Ole Hilgendorf vom TC Edewecht bei den Midcourt Jungen gegen den Osnabrücker TC durch. Insgesamt nahmen bei den Meisterschaften mehr als 100 Mannschaften aus den Regionen Niedersachsen und Bremen teil.

Das Team der Midcourt Jungen, das aus den neunjährigen Valentin van Mark und Ole Hilgendorf besteht, holte sich nach vier Siegen ohne Satzverlust in der Einzel - und Doppelkonkurrenz der Vorrunde der Midcourt Staffel souverän den Staffelsieg und qualifizierte sich somit für die Endrundenspiele. Auch in der K.O. - Phase der Endrundenstaffel überzeugte das Edewechter Duo mit Siegen gegen den TK Nordenham von 1907 e.V., den TV Zetel e.V., den TSG Hatten Sandkrug und den Tennisverein Visbek e.V. und ging selbstbewusst ins Endspiel. Dort wartete die Mannschaft des Osnabrücker TC, die zudem Heimrecht besaß. Nach einem Sieg und einer Niederlage im Einzel Wettbewerb musste das abschließende Doppel die Entscheidung bringen. Hier setzten sich die Edewechter nach einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung gegen das Osnbrücker Duo Leander Sechelmann und Milo Vennemann mit 6:3 und 6:4 durch und machten den Pokalsieg für den TC Edewecht perfekt.

Erwachsenenvereinsmeisterschaften beim TC Edewecht

 

Nach einem Jahr Pause wurden endlich wieder die Vereinsmeisterschaften auf der Anlage vom TC Edewecht ausgetragen. Bei strahlendem Sonnenschein wurde in den Konkurrenzen Herren und Damen die Vereinsmeister ausgespielt. Erstmals fand auch ein Wettkampf mit Doppelpartnern statt. Insgesamt konnten wir uns über 20 Teilnehmer freuen. Wir hoffen, dass im nächsten Jahr die Teilnehmerzahl noch ein bisschen ansteigt.

Die Stimmung bei den Spielern war trotzdem super, auch dank der guten Organisation und des gemeinsamen Grillens. Hier bedanken wir uns ganz herzlich bei Stephan Burtscheid und Jochen Schreiber, die dieses Event erst möglich gemacht haben.

Bei den Damen konnte sich Senta Kim Giesemann vor Ilka Fredewess durchsetzen, während bei den Herren Stephan Burtscheid siegte. Den zweiten Platz erzielte Hendrik Fittje. Auch Doppel wurde gespielt, dort gewannen Elle Harms mit Oksana Kämpf die Damenkonkurrenz. Bei den Herren konnten sich Stephan Burtscheid und Hendrik Fittje den Titel sichern, die sich in einem umkämpften Finale gegen Jochen Schreiber und Moritz Gottschling durchsetzen konnten.

Erfolgreiche Jugendmannschaften beim Weser Ems Pokale

 

Am Wochenende fanden die ersten Endspiele um den Weser Ems Pokal mit Edewechter Beteiligung statt. Die C Juniorinnen aus Edewecht konnten ihr Endspiel gegen die Mannschaft aus Sparta 87 Nordhorn gewinnen und den Titel nach Edewecht holen. Die Entscheidung war bereits nach den Einzeln gefallen, wo Lara Zimmermeyer und Sanne Plate in jeweils zwei umkämpften Sätzen gewinnen konnten. 

Die Juniorinnen A hatten mit der Mannschaft aus Wardenburg eine zu hohe Hürde und mussten sich dieser knapp geschlagen geben. Doch stellt auch dieser zweite Platz einen tollen Erfolg dar. 

Auch die männliche A Jugend musste sich im Halfinale gegen eine starke Mannschaft aus Rotenburg geschlagen geben.

Dagegen konnte die Mannschaft im Midcourt (Valentin van Mark und Ole Hilgendorf) sich gegen die Mannschaft aus Visbek durchsetzen, wodurch nun im FInale am nächsten Wochenende gegen die Mannschaft aus Osnabrück um den Weser Ems Pokal gekämpft werden darf.

Hierfür wünschen wir der Mannschaft viel Erfolg. Auch den anderen Edewechter Jugendmannschaften danken wir für das große ENgagement und die tolle Leistungen sowie die immer faire Spielweise. 

BEWO Design Cup beim TC Edewecht großer Erfolg

 

Bei strahlenden Sonnenschein fand am vergangenen Wochenende auf der Anlage des TC Edewecht der Bewo Design Cup statt. Erstmals wurde dabei in Edewecht ein Ranglistenturnier mit Preisgeld ausgetragen.

 

In der Herrenkonkurrenz starteten die Spiele bereits am Freitag, wo in einer Qualifikation die letzten beiden Plätze für das Hauptfeld ausgespielt wurden. Hier konnten sich mit Fabio Jochens und Paul Hannack zwei junge Nachwuchstalente durchsetzen, die dadurch am Samstag im 16er Hauptfeld starten durften.

 

Dabei konnte Fabio Jochens im Achtelfinale überraschen und gegen Christoph Bullermann (LK6) im Match Tiebreak gewinnen. Im Viertelfinale kam es dann jedoch zum Duell gegen den an Position 1 gesetzten Tarik Burina aus Rotenburg, welcher im Achtelfinale Christoph Stieve (LK2) mit 6:4 und 6:4 besiegen konnte. Im Viertelfinale konnte sich dann auch Tarik Burina gegen Fabio Jochens deutlich mit 6:3 und 6:1 durchsetzen. Im weiteren Viertelfinale trafen Lennard Zumbrock (LK1) und Malcom Harrison (LK1) aufeinander. Malcom Harrison von der Spvg Haste zeigte dabei bereits in der ersten Runde gegen Benjamin Miarka aus Hamburg spektakulären Ballwechsel und konnte den mit der "Wildcard" ausgestatteten und stark spielenden Miarka mit 6:4 und 6:3 besiegen. Auch im Viertelfinale konnte sich Malcom Harrison deutlich gegen Lennard Zumbrock 6:1 und 6:3 durchsetzen.

 

Im nächsten Viertelfinale trafen Yunis von Oy und Loris Günter aufeinander, wo Loris Günter aus Nordhorn in einem spannenden und umkämpften Match Tiebreak 3:6, 6:4 und 10:5 gewinnen konnte.

 

Das letzte Viertelfinale bestritten Moritz Meyer und Niklas Ewald, welcher in der 1. Runde deutlich gegen Paul Hannack gewinnen konnte. Hier setzte sich nun ebenfalls Niklas Ewald mit 6:4 und 6:4 durch.

 

Die Halbfinalspiele wurden Sonntag ausgetragen, wo sich Malcom Harrison durch ein 7:6 und 6:1 gegen Tarik Burina die Finalteilnahme sichern konnte. Da Niklas Ewald aufgrund einer Schulterverletzung nicht antreten konnte, rückte Loris Günter ins Finale vor. Leider verletzte sich beim Erwärmen auch Loris Günter, sodass Malcom Harrison kampflos das Turnier und das Preisgeld von 250 Euro gewonnen hat. Für die zahlreichen Zuschauer war es sehr bedauerlich, dass das Finale nicht ausgetragen werden konnte, jedoch boten die Spieler in vorherigen Matches so viele tolle Ballwechsel, dass die gute Stimmung bei den Zuschauern nicht getrübt wurde.

 

Auch die Damenkonkurrenz überzeugte durch großartige und spannende Spiele. Hier starteten am Samstag 13 Damen um den Titel, das Preisgeld und Ranglistenpunkte beim BEWO Cup erringen.

 

Im Halbfinale trafen Yvonne Hübler und Leonie Möller, die zuvor deutlich gegen die an eins gesetzte Lorraine Lißmann gewinnen konnte, aufeinander. In einem sehr engen und hochklassigen Spiel konnte sich Yvonne Hübler äußerst knapp im Match Tiebreak durchsetzen 4:6, 6:2 und 11:9. Im anderen Halbfinale trafen die beiden gesetzten Spielerinnen Luca Sophie Krückeberg und Alexandra Feldhaus aufeinander. Hier setzte sich Luca Sophie Krückeberg mit 7:6 und 6:4 durch. Im Finale musste sie dann jedoch Yvonne Hübler deutlich mit 6:3 und 6:0 den Vortritt lassen.

 

Die Turnierleitung Mark Gröber und Stephan Burtscheid waren begeistert von den hochklassigen, fairen und spannenden Spielen auf der Anlage des TC Edewecht und freut sich bereits auf die nächste Ausgabe im kommenden Jahr. Auch die Spieler zeigten sich von den guten Rahmen und Spielbedingungen erfreut und lobten zudem die gute Organisation. Zudem zeigten sich auch die zahlreichen Zuschauern, die die Tennisspiele am Wochenende verfolgten, gut gelaunt, sodass insgesamt von einer äußerst gelungen Premiere eines Ranglistenturniers in Edewecht gesprochen werden darf. 

 

Zum Schluss bedankt sich der Turnierausschluss bei unseren zahlreichen Sponsoren, die dieses Event erst möglich gemacht haben. Bewo Design, Tennisschule MMG und Tennisshop, Kranenkamp Immobilien, Lichtwerbung Jung, Physiopoint Markus Zach Langvogt und den Ammerländer Zeltverleih.

Saisoneröffnung beim Tennisclub Edewecht

 

Am Samstag den 21.04. wurde die Sandplatzsaison beim TC Edewecht mit dem traditionellen Schleifchenturnier offiziell eröffnet. Begonnen wurde der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück im Clubraum. Anschließend konnte bei großartigem Sonnenwetter mit dem Schleifchenturnier begonnen werden. Mit über 20 teilnehmenden Spielern aller Leistungsklasse stand hierbei der Spaß im Vordergrund. Es wurden für jeden Spieler neue Doppelpartner ausgelost, die dann in Duellen über 20 Minuten gegeneinander angetreten sind. So konnte es hierbei vorkommen, dass erfahrene Mannschaftsspieler mit Anfängern oder auch unterschielichste Altersgruppen einmal miteinander antreten konnten. Für jedes siegreiche Spiel wurde ein Schleifchen verteilt, sodass am Ende Marion Trost und Bernd Wever die meisten Schleifen und damit den Sieg bei diesem Turnier feiern konnten. Die Spieler dankten für die gute Organisation und blickten zuversichtlich auf die bevorstehende Sommersaison. Und auch vom Verein ist man über die gute Resonanz der Mitglieder zur Saisoneröffnung seher erfreut.

Kleinfeld Nachwuchs zeigt in Edewecht sein können

 

Die zweite Auflage des Edewechter Haskamp Tennis Cup war mit 32 Teilnehmern erneut ein ordentlicher Erfolg. In Vorrunden, Hauptrunden und Nebenrunden spielten die 5 bis 9 Jährigen Nachwuchstalente um Pokale und tolle Sachpreise.

Gespielt wurde in der Edewechter Tennishalle, in der insgesamt 8 Kleinfelder aufgebaut wurden. Die zahlreichen Zuschauer sorgten dabei für eine angemessene Stimmung in der Halle und würdigten so die tollen Leistungen des Tennisnachwuchses, der aus vielen Vereinen aus Niedersachsen und Bremen angereist ist.

Natürlich gab es am Ende in den vier ausgespielten Altersklassen auch Sieger und Platzierte. Dabei setzte sich in der ältesten Altersklasse, den Jungen Jahrgang 2009, der Edewechter Valentin van Mark souverän durch. Er wurde ohne Satzverlust Gruppensieger und verlor im Halbfinale und Finale ebenfalls keinen Satz. Den zweiten Platz sicherte sich Anton Wiechmann vor Bjarne Demand (beide TV Friesoythe) vor dem Edewechter Marek Müller. Die Nebenrunde gewann Ryan Gerken aus Edewecht. Bei den Jungs 2010 und jünger gab es die spannendsten Spiele. Der Delmenhorster Linus Heubach wehrte im Finale einige Matchbälle ab und sicherte sich im Tie Break des dritten Satzes den Turniersieg vor dem Papenburger Malte Janssen. Dritter wurde Louis Kamena vor Constantin Petersen (beide Club zur Vahr Bremen). Die Nebenrunde gewann Leon Jakobi vom Wardenburger TC. 

Eine kleine Überaschung gab es bei den Mädchen Jahrgang 2009 und 2010. Hier setzte sich die Garrelerin Katharina Engelmann souverän gegen ihre Konkurrentinnen durch und besiegte im Finale die Edewechterin Anna Haskamp. Auf dem dritten Platz folgt due Delmenhorster Jette Onnen vor Laura Brake vom TV Friesoythe. Die Nebenrunde gewann Mia Grothaus aus Garrel.

Bei den jüngsten Teilnehmern sicherte sich Anna Lena Rathert vom Osnabrücker TC den Turniersieg vor Felix Henk aus Beckedorf. Dritte wurde Martha Mielke vom BW Oldenburg vor Annalena Engelmann aus Garrel und Luisa Gröber aus Edewecht.

Bei der gemeinsamen Siegerehrung erhielten alle Kinder Pokale, Medaillen und Preise, so dass niemand mit leeren Händen nach Hause fahren musste. Insgesamt war es wieder ein sehr schönes und erfolgreiches Turnier, so Mark Gröber, der sich ausdrücklich bei den Schiedsrichtern und allen Helfern bedankte.

Jahreshauptversammlung beim TC Edewecht

 

Am 12.03.2018 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung beim Tennisverein Edewecht statt. Mehrere Tagesordnungspunkte standen dabei auf dem Programm, sodass die Mitglieder umfassend über die neusten Entwicklungen beim TC Edewecht durch den Vorstand informiert wurde. Im Bereich der Mitgliederentwicklung verzeichnet der Verein weiterhin einen Zuwachs, sodass derzeit 294 Mitglieder im Tennisverein aktiv sind. Auch wirtschaftlich zeigt der Verein eine positive Entwicklung, sodass auch 2017 ein Gewinn in die Rücklagen eingestellt werden konnte.

 

Aus sportlicher Perspektive nahmen 2017 wieder viele Mannschaften im Erwachsenen - und Jugendbereich an den Punktspielen für den TC Edewecht teil (Sommer 2017: 11 Erwachsenenmannschaften und 20 Jugendmannschaften).

 

Im Jugendbereich besteht im Verein eine besondere Leistungsdichte im Jahrgang 2008, wo die Nummer 1 (Henrik Baran), die Nummer 6 (Can Mollaoglu) sowie die Nummer 20 (Levi Jedamski) in Niedersachsen beim TC Edewecht trainieren und für den Verein bei Punktspielen antreten.

 

 Die Anzahl an Turnieren, die der Tennisverein Edewecht veranstaltet und organisiert, steigt jährlich und zudem erfreuen sich diese Turniere auch zunehmend einer überregionalen Beliebtheit. Aus diesem Grund veranstaltet der TC Edewecht mit dem BEWO Design Cup in diesem Jahr vom 03.08 bis zum 05.08 erstmals ein Ranglistenturnier mit Preisgeld für Damen und Herren.

 

Aufgrund der guten Auslastung der Tennishallen und Tennisplätzen sowie der positiven Entwicklung der Mitgliederzahlen und der Zunahme an Punktspielmannschaften verfolgt der Verein weiterhin das Ziel die Erweiterung der Tennisanlage um weitere Außenplätze voranzutreiben. Hierzu wurde der Gemeinde bereits mitgeteilt, dass bei der Planung zum alten Stadion in Edewecht der Tennisverein bedacht werden soll, um dort Fläche zu erhalten.

 

Bei der Jahreshauptversammlung wurde zudem langjährige Mitglieder vom Vorstand geehrt. Hierbei wurde Gerd Bettels für seine 30 jährige Mitgliedschaft und Jochen Schreiber für seine 20- jährige Mitgliedschaft im Verein gedankt.

 

Abschließend blickte der 1. Vorsitzende des Vereins, Mark Gröber, positiv in die zukünftige Entwicklung des Vereins und dankte den teilnehmenden Mitgliedern für den reibungslosen Ablauf der Jahreshauptversammlung.

Edewechter Tennisspieler erfolgreich bei den Landesmeisterschaften in Hannover

 

Mit überzeugenden Leistungen kämpfte sich das Jüngsten Team der Region Jade Weser Hunte bei den Landesmeisterschaften der U10 in Isernhagen bis ins Halbfinale und erreichte abschließend einen hervorragenden 3. Platz.

 Insgesamt 16 Mannschaften bestehend aus jeweils drei Juniorinnen und Junioren pro Region (Jahrgang 2008 und jünger), traten dabei in verschiedenen Disziplinen wie Tennis (Einzel und Doppel), acht Motorik- Staffeln und einem Mannschaftsspiel (Hockey) gegeneinander an, um den Winter Landesmeister 2018 auszuspielen.

Mit Lara Zimmermeyer, Henrik Baran und Can Mollaoglu umfasste das Team der Region Jade Weser Hunte drei Nachwuchstalente vom TC Edewecht. Dies stellt einen beachtlichen Erfolg für die Jugendabteilung des TC Edewecht dar. Im Sommer 2018 nehmen diese Spieler, wie viele andere Jugendliche und Kinder auch an den Punktspielen für den TC Edewecht teil.